RSS

Schlagwort-Archive: App

[iOS-App] Verbs IM

Instant Messenger sind auf dem iPhone vorhanden wie Heu auf einem Bauernhof, man braucht ja nur mal in die Soziale Netzwerke-Ketgorie zu schauen. Als gute Kandidaten haben sich unter anderem IM+ und Bejive entabliert. Gestern hat der gute Client Verbs (Link) ein Update auf Version 1.1 erhalten. Nun wird auch das Facebook-Chat-Protokoll unterstützt.

Die App kostet 79 Cent, für 3,99€ kann jedoch noch eine Pro-Version hinzugekauft werden, die dann untere anderem Push-Benachrichtigungen bei neuen Nachrichten bietet. Die App unterstützt als Dienste Google Talk, AIM, MobileMe und (neu) den Facebook-Chat. Einzelne Unterhaltungen werden in verschiedenen Tabs dargestellt, ein Wechsel ist schnell und unkompliziert möglich.

Advertisements
 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 18. August 2011 in App, News, Test

 

Schlagwörter: , , , , ,

[iOS-Apps] Programmieren mit dem iPad: Textastic und Gusto

Mit dem iPad programmieren? Klingt erstmal komisch, weil man keine .exe-Dateien ausführen kann. Für die Web-Entwicklung und auch das kurzfristige und mobile Ändern von Code eignet sich das Tablet jedoch ideal. Mit den entsprechenden Apps kommt dann der Code auch auf das iPad.

Gezeigte Produkte:
Textastic – Alexander Blach

Gusto – Horse and the Rook

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 18. August 2011 in App, Podcast, Test

 

Schlagwörter: , , , , , ,

Apple bekommt Patent auf Augumented Reality in iOS

News Nummer 2 in kurzer Zeit:
Patently Apple berichtete eben über eine mögliche Augumented Reality-Funktion in zukünftigen iOS-Versionen. Apple hat laut dem entsprechenden Artikel (Link) ein Patent auf eine Augumented Reality-Funktion in die Kamera-Anwendung des Systems erhalten. Laut Bericht ist es mit diesem System möglich ein Foto mit der iPhone-Kamera zu machen und in diesem Foto nach Sehenswürdigkeiten zu suchen. Diese können auf dem Foto dann markiert werden.

Die Idee gefällt von der Grundidee her ganz gut, die Frage ist nur, wie die Abdeckung und Trefferquote Richtigkeit der Informationen in kleineren Städten oder auf dem Land ist. Möglich wäre hier eine Integration von Standortinformationen und der Kompassausrichtung, die bereits in der Karten.app sehr gut funktioniert. Interessant wäre ein solche Feature auf jeden Fall!

via Patently Apple

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 18. August 2011 in News

 

Schlagwörter: , , , ,

Appigo Todo 4.4 mit Dropbox-Sync

Die Jungs von Appigo haben heute morgen auf Twitter angekündigt, das neue Update der Todo-App würde viele großartige Neuerungen enthalten. Mit dem heutigen Update der Apps, die für iPhone (Link), iPad (Link) und den Mac (Link) verfügbar sind, erhalten diese die Option, Aufgaben über Dropbox und das lokale Netzwerk zu synchronisieren. Zudem findet der Sync nun im Hintergrund statt. Bisher musste man die Arbeit mit der App unterbrechen, wenn man einen Sync gestartet hatte. Des weiteren synct die App nun automatisch bei Programm-Start und Beendung die Aufgaben mit dem gewählten Dienst.

Mit der Integration von Dropbox ist es nun möglich Projekte auf dem iPhone zu erstellen und diese auf dem iPad als Projekte angezeigt zu bekommen. Mit Toodledo war das bisher aufgrund von Inkompatibilität mit Projekten und Checklisten nicht möglich

Eine Unterstützung von iCloud soll zum finalen Start von iOS 5 folgen.

Appigo is now working on the next major update of Todo to add support for iCloud, a free cloud service that will automatically synchronize tasks on the iPhone, iPad, iPod touch, and Mac. Users who sign up for iCloud when iOS 5 is available will be able to choose iCloud as their task synchronization service in Todo.

via Pressemeldung

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 18. August 2011 in News

 

Schlagwörter: , , , , , ,

[iOS-App] Puerto Rico HD: Der Brettspielklassiker nun auch auf dem iPad

Puerto Rico von Ravensburger ist als Brettspiel sehr erfolgreich auf dem Markt unterwegs. Nun hat der Verleger den Sprung auf das iPad gewagt. Die Applikation kostet 5,49€ und benötigt nur 16 MB. Eine iPhone-Anpassung ist bisher noch nicht vorhanden.

 

Spielprinzip und -ziel

Das Spielprinzip ist sehr einfach: Man baut Gebäude oder Plantagen an auf denen Mais, Indigo, Zucker, Tabak und Kaffee wachsen. Um die Produkte der Plantagen verarbeiten und anschließend verkaufen zu können, benötigt man (außer bei Mais) entsprechende Gebäude. Diese Gebäude kann man in der „Bauphase“ des Spiels bauen. Dafür zahlt man einen bestimmten Geldbetrag und erhält hierfür am Ende des Spiels Siegpunkte. Es beginnt immer der Spieler mit seinem Zug, dessen Bild am rechten Rand des Bildschirms mit der Gouverneurs-Flagge markiert ist. Das Spielgeschehen ist in 7 Spielphasen unterteilt, in denen jeder Spieler eine Aktion ausführen kann. So kann man in der Bauphase zum Beispiel ein neues Gebäude bauen und in der Handelsphase geerntete Waren verkaufen. Ziel des Spiels ist es, möglichst viele Siegpunkte zu erspielen. Diese erhält man hauptsächlich durch den Verkauf von Waren und für jedes errichtete Gebäude.

Privilegien

Zu Beginn einer neuen Runde muss sich jeder Spieler einen „Beruf“ aussuchen, der mit bestimmten Privilegien verbunden ist. So kann der Baumeister zum Beispiel Gebäude mit dem Rabatt von einer Dublone (Spielwährung) bauen. Für jede Runde, in der ein Beruf von keinem Spieler ausgewählt wurde, erhält diese eine Dublone an Wert dazu. Ist zum Beispiel der Beruf des Kapitäns eine Runde lang nicht ausgeführt worden, bekommt der Spieler, der ihn als nächstes auswählt, eine Dublone geschenkt. Den entsprechenden Wert kennzeichnet eine Dublone in der rechten unteren Ecke der jeweiligen Berufsabbildung (siehe Screenshot).

Grafische Gestaltung

Brettspiele können aufgrund des geringeren Rechenanspruchs auf dem iPad oder dem iPhone gewöhnlich mit einer sehr hohen Grafik aufwarten. Auch Puerto Rico HD macht hier keine Ausnahme und überzeugt mit detaillierter Gestaltung des gesamten Spiels. Fast durchgängig setzt Ravensburger auf ein Design, das sehr gut in die Zeit des Spielgeschehens passt.

Spielspaß

Wie bei der Brettspiel-Variante, ist auch bei Puerto Rico auf dem iPad die Geschichte nicht immer gleichverlaufend, sondern jedes Spiel bietet neue Variationen und Herausforderungen, damit ist auch die Langzeitmotivation gegeben.

Eine weitere Möglichkeit des Spiels bietet der Online-Modus über Apples GameCenter. Dort sind Multiplayer-Partien mit bis zu drei Freunden oder zufälligen Mitspielern möglich. Zudem werden dort, die, am Ende eines jeden Spiels erreichten, Scores verteilt, was einen spannenden Wettkampf garantiert.

Fazit

Ravensburger macht mit Puerto Rico HD einen guten Schritt in Richtung qualitativ hochwertiger Brettspiele auf dem iPad. Die gute Grafik und die Langzeitmotivation rechtfertigen auch die Ausgabe von 5,49€. Die tolle GameCenter-Integration rundet den Auftritt zusätzlich ab.

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 15. August 2011 in App, Test

 

Schlagwörter: , , , ,

App zum 50. Jahrestag der Berliner Mauer

Dieses Jahr jährt sich der Bau der Berliner Mauer, die Ost- und Westdeutschland trennt zum 50. Mal. Die Firma History-Vision hat zu diesem Thema eine sehr ansprechende App in den Store gestellt. Die App (Link) kostet 2,39€ und zeigt auf einer Landkarte alle wichtigen Granzübergänge.

Tippt man einen der, auf der Karte markierten, Punkte an, bekommt man die Entfernung und den Namen des Grenzübergangs angezeigt. Tippt man dann auf den blauen Pfeil, kommt man auf eine Seite, die einem eine kurze (rund 2 Minuten) Dokumentation mit wichtigen Informationen über diesen Grenzposten angeziegt.

Fazit
Mit „Berlin Wall Video Guide“ landet History-Vision.de bei mir und allen anderen geschichtsinteressierten Leuten einen Volltreffer. Der Inhalt der App ist sehr passend für iPhone und iPod touch aufgearbeitet, die Dokumentationen zeigen originales Video-Material aus den Jahren des getrennten Deutschlands. Ein bisschen schmerzt jedoch die fehlende ipad-Anpassung.

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 10. August 2011 in App, News, Test

 

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Google+ App nun auch für iPad und iPod touch

Google hat soeben ein Update für die offizelle Google+-Applikation (Link) veröffentlicht. Die aktuelle version 1.0.2 unterstützt nun auch das iPad und den iPod touch, wenn dieses Gerät unter iOS 4.0 oder höher läuft.

iPod touch-Nutzer dürften mit diesem Update glücklich werden, die Nutzer eines iPads müssen jedoch in der Pixelsuppe der hochskalierten iPhone-Auflösung schwimmen. Zudem lässt der iOS 5 Support noch zu wünschen übrig, was jedoch beim ersten Start der App in einer Meldung angezeigt wird.

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 8. August 2011 in App, News

 

Schlagwörter: , , , , , ,