RSS

Schlagwort-Archive: Windows

Reverse-Scrolling für Windows

Mit Mac OS Lion hat Apple auch das „natürliche Scrolling“ eingeführt. Wie beim iPhone und iPad Scrollen ihr nun herunter, indem ihr das Scrollrad nach oben schiebt und andersherum. Für Windows gibt es von Microsoft offiziell kein Tool, um diese Funktion nachzurüsten, aber für das Programm AutoHotKey, das hauptsächlich auf Scripten aufbaut, hat sich ein findiger Scripter eine Lösung gebastelt.

Das Gänze mag sich jetzt vielleicht wahnsinnig kompliziert anhören, es ist jedoch genau das Gegenteil. Ihr ladet euch die .exe-Datei von AutoHotKey von dieser Seite und installiert die Datei. Dann seht ihr in den „Eigenen Dateien“ eine Datei, die sich AutoHotKey.ahk nennt. Ihr klickt mit rechts auf diese Datei und klickt auf „Edit script“. Nun seht ihr im Editor einen Text. Dort fügt ihr den Code von unten ein und klickt auf Speichern.

WheelUp::
Send {WheelDown}
Return

WheelDown::
Send {WheelUp}
Return

Nun dürfte das natürliche Scrollen auch auf eurem Windows PC laufen. Falls ihr beim Systemstart ein Problem habt, nämlich, dass Reverse Scrolling nicht aktiviert ist, klickt einfach doppelt auf das AutoHotKey.ahk-Script in den eigenen Dateien.

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 1. August 2011 in News

 

Schlagwörter: , , , , ,

Eine Woche ohne iPhone: Tag 1

Heute Morgen war es dann so weit: Ich habe mein iPhone ausgeschaltet und in eine Schublade gesteckt. Mein ständiger Begleiter wird nun eine Woche lang nicht das Apple-Smartphone, sondern das HTC 7 Mozart sein. Mein iPhone wird eine Woche lang in meiner Küchen-Schublade zwischen Messern und Löffeln verstauben (Keine Angst, es wird nicht verkratzen, es ist geschützt verpackt :-)). Nun kommen wir aber zum eigentlichen Teil meines Artikels: Dem ersten Tag mit dem Windows Phone.

Tag 1: Anders als erwartet, verlief Tag 1 durchaus positiv. Alle Aufgaben, die mein iPhone in meinem normalen Tag erfüllt, hat auch das THC eindrucksvoll gemeistert. Es hat meine Mails und SMS empfangen und auch den eine oder anderen Schnappschuss aufgenommen. Positiv fällt beim Fotografieren der schnelle Zugriff auf die Kamera-App auf, der durch eine Hardware-Taste an der Seite gut gelöst wurde. Auch auf der digitalen Tastatur lässt es sich gut schreiben. Alle „Standard“-Apps haben ihre Dienste gut erfüllt, gehen in der Funktionalität aber leider auch nicht weiter als nötig. Die direkte Twitter-Integration, die ich von der iOS 5 Beta gewohnt war, fehlt hier. Mails ruft das Handy auch in eher willkürlichen Abständen ab. Vor allem die Power des Geräts bemerkt man beim Spielen von XBOX-Live-Games wie Monkey Ball oder Doodle Jump. Der AppStore Marketplace (Wegen Patente der Firma Apple Inc. wichtig) erscheint sehr durchdacht, obwohl auf der Seite mit der Top-App zu viel Platz verschwendet wird. An das Konzept der Kacheln und dem Wischen gewöhnt man sich schneller, als ich gedacht hatte.
Leider fehlt dem System die Funktion einen Screenshot machen zu können, weswegen sich dieser zu einem reinen Text entwickelt hat…

Fazit Tag 1 Def positive Verlauf und die guten Erfahrungen mit dem Windows Phone 7 stimmen mich positiv auf dem Rest der Woche ein. Ob ich morgen nach dem ersten Schultag immer noch so begeistert bin, oder ob sich meine Meinng ändert, wird sich zeigen müssen.

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 13. Juni 2011 in News, Test

 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Windows kauft Skype

Wir alle nutzen Skype und sind enttäuscht darüber, dass es bisher noch keine angepasste iPad-Version gibt. Sieht man davon mal ab, ist der Service wirklich toll und gut zu nutzen (wenn man von den Problemen vor Weihnachten absieht).
Heute hat Windows nun den Voice-Over-IP-Service gekauft. Dafür gingen stolze 8,5 Milliarden Dollar über die (digitale) Ladentheke.
Microsoft hat heute jedoch bekanntgegeben, dass man auch in Zukunft eine iPhone-App produzieren werde. Leider wurde auch heute keine ’neue‘ iPad-App angekündigt, auf die man jedoch eventuell nich einige Zeit warten darf, da Skype auch für die (einfache) Anpassung an das native Multitasking von iOS 4 bereits fast ein halbes Jahr benötigt. Auch das Erscheinen der eigentlichen App dauerte lange, wenn man mal auf die hohen Nutzerzahlen schaut.

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 10. Mai 2011 in News

 

Schlagwörter: , ,