RSS

Schlagwort-Archive: iOS

[iOS-App] Print to PDF

Mit iOS 4.2.1 führte Apple die AirPrint-Technologie ein. Damit war es möglich per WLAN mit kompatiblen Drucker zu drucken. Diese Drucker sind jedoch immer noch sehr teuer und es sind auch nicht mal alle Modelle mit WLAN kompatibel. Die App Print to PDF (Link) speichert Webseiten, Mails, und Daten aller Apps, die AirPrint kompatibel sind. Ob das funktioniert und ob es sich lohnt, die Applikation für 2,39€ zu kaufen, seht ihr im Video.

 
4 Kommentare

Verfasst von - 11. August 2011 in App, Podcast, Test

 

Schlagwörter: , , , , ,

Apple veröffentlicht iOS 5 Beta 2

Heute Nacht um 1 Uhr hat Apple die zweite Beta-Version von iOS 5 und iTunes 10.5 veröffentlicht.
Mit der neuen Version kann das iPhone oder iPad nun kabellos mit dem eigenen iTunes synchronisiert werden. Dazu muss das iPhone nur einmal per Kabel verbunden gewesen sein. Die Synchronisation erfolgt manuell in den Einstellungen (iPad ist trotzdem weiter verwendbar) oder sobald das iTunes läuft und man sich im selben WIFI-Netzwerk und am Strom befindet. Des weiteren soll das Over-the-Air-Update-Netzwerk nun freigeschaltet worden sein, bisher erscheint dort der Text, das Netzwerk sei nicht erreichbar. Bei einem leeren Notificationcenter bekommt man nun den Text „No New Notificatios“ angezeigt. Zudem soll das iCloud-Logo in den Einstellungen geändert worden sein. Des weiteren wurden einige Fehler behoben.

via iPhoneblog.de

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 25. Juni 2011 in News

 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Weitere Details zum iPhone 5

Da dachte ich, dass Sommerloch stände kurz bevor, da kommen der Boy Genius Report (BGR) und Bloomberg mit brandneuen Gerüchten zum iPhone 5 daher.

Laut einem Bericht handelt es sich bei der neuen iPhone-Generation nicht nur um kleine Geschwindigkeitsverbesserungen, sondern um ein komplett neues Smartphone im komplett neuen Gewand. Das iPhone 5 soll angeblich mit einem 4″ Bildschirm ausgestattet sein. In bisherigen iPhone-Generation verbaute Apple stets ein 3,5″ Bildschirm. Für mich bleibt es fraglich, ob Apple die Bildschirmgröße ändern will. Vorausgesetzt, die Pixelanzahl (640 x 960, Retina-Auflösung) würde gleich bleiben, gäbe es natürlich überhaupt keine Probleme mit bisherigen iPhone-Apps. Würde Apple jedoch auch eine neue Display-Technologie in das iPhone 5 verbauen, könnte man hier eventuell die Bildschirmauflösung um eine „krumme“ Anzahl von Pixeln hochschrauben. Die Pixelsuppe wäre vielleicht nicht so fettäugig wie eine iPhone-App auf dem iPad, es könnte aber bei nicht angepassten Apps trotzdem zu Ungereimtheiten führen. Der BGR spricht von einem Release-Termin am traditionellen September-Event, auf dem bisher immer die neuen iPod-Generationen vorgestellt wurden.
Sollte Apple wirklich das iPod-Event nutzen, um das neue iPhone vorzustellen. Zumindest ein Release im Herbst erscheint sinnvoll, da die neuen iOS-Versionen immer mit einem neuen iPhone erschienen (z. B. iOS 4 zusammen mit iOS 4). Ein weiteres Detail, dass man hier bemerken muss ist, dass Apple den Entwicklern zu den Betas von iOS 5 nur iTunes 10. 5 bereitgestellt hat. Möglicherweise verschiebt sich der Release der nächsten großen iTunes-Version (iTunes 11) zusammen mit den neuen iPods bis in den Spätherbst oder den Winter (Von einer Vorstellung vor Weihnachten gehe ich aus).

Auch Bloomberg will weitere Informationen zum iPhone 5 erfahren haben. Laut dem Bericht soll das neue iPhone, wie das iPad 2, mit einem A5-Prozessor ausgestattet sein. Die 5-Megapixel-Kamera wird durch eine 8-Megapixel-Kamera ersetzt.

Ob sich diese Gerüchte als wahr herausstellen, wird sich im „Herbst“ zeigen. Gestern hielten sich im Internet noch die Gerüchte, das neue iPhone werde im August präsentiert. Andere Quellen berichten vom 07. September, obwohl dieser Termin wohl eher einem Blick in den Kalender entstammt, da die letzte September-Keynote am ersten September stattfand. Geht man nun dieses Jahr vom einem Mittwoch aus und nimmt den ersten Mittwoch des Septembers, kommt man auf den 07. September. Ich denke, dass wir dieses Jahr (hoffentlich) auf das Sommerloch verzichten können, da wir in den letzten Jahren immer mit einem neuen iOS und einem neuen iPhone in die Sommerpause starteten. Dieses Jahr konnten wir uns an keinem der beiden Neuerungen erfreuen. Es ist also davon auszugehen, dass die Gerüchteküche auch über die politische Ruhepause weiterbrodeln wird und sie auch weiterhin mit frischen Zutaten beliefert wird.

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 22. Juni 2011 in News

 

Schlagwörter: , , , , ,

(iOS-App) FlickStackr

Will man auf dem iPad seine Flickr-Bilder anschauen, muss man entweder zur normalen Flickr-Applikation greifen, die vielen Fotos liegen dann leider wie Fettflecken in der Pixelsuppe. Sucht man im AppStore jedoch nach Flickr findet man viele Dritt-Anbieter-Applikationen, die die komplizierten API’s* von Yahoo! nutzen. Eine dieser Applikationen ist die 1,59€ teure Universal-Applikation FlickStackr.

20110622-173003.jpg

Wie bei der Standard-Flickr-Applikation kann man mit FlickStackr Bilder hochladen, beliebte Bilder durchsuchen und sich die Bilder und Kommentare zu den Bildern seiner Freunde anschauen. Alle Funktionen sind leider hinter einem einarbeitungsbedürftigem Interface versteckt. Lädt man neue Bilder hoch, kann man diesen direkt die entsprechenden Tags, Alben, und natürlich die Beschreibung hinzufügen.

Beim ersten Start der App muss man sich in einem integrierten Browser mit seiner Yahoo! ID anmelden. Danach werden alle wichtigen Informationen zum Account synchronisiert. In der kompletten Applikation sieht man auf der linken Seite eine Leiste, über die die Navigation durch Fotos, Kontakte und Gruppen abläuft. Die Leiste kann entweder in Grau oder in Rosa angezeigt werden (Systemeinstellungen). Wählt man in dieser Leiste eine Funktion aus, erneuert sich der Fensterinhalt des rechten Teils.
Auf der rechten Seite seht ihr hier jetzt meine hochgeladenen Fotos, die in meiner Profilansicht angezeigt werden. Indem ich ein Bild auswählen werden mir weitere Informationen wie Standort und Kommentare angezeigt. Auch das verwendete Kameramodell ist hier einsehbar. Wählt man auf der linken Seite zum Beispiel die Tags aus, sieht man alle Tags, die man für hochgeladene Fotos verwendet hat. Tippt man auf einen dieser Tags werden alle entsprechend gekennzeichneten Fotos angezeigt.

20110622-172953.jpg

Fazit FlickStackr bietet eine sehr gelungene Lösung, um die eigene Flickr-Gallerie auf den iOS-Geräten auf dem neusten Stand zu halten. Auch der Offline-Modus macht eine sehr gute Figur. Wer nicht direkt die 1,59 investieren möchte, schaut sich im AppStore die kostenlose Version an (LINK!!!). Am Rande erwähnt sei hier, dass das iPhone 4 seit gestern die beliebteste Kamera der Flickr-Community ist. Somit ist eine gute Applikation wohl Pflicht auf jedem iPhone.

* Die API’s von Yahoo! für deren Flickr-Dienst finde ich deswegen so beschränkt sinnvoll, weil es selbst in der offiziellen Flickr-Applikation nicht ausreicht, die Yahoo! ID und das passende Passwort einzugeben, sondern selbst dann noch der Applikation der Zugriff gewährt werden muss. Zudem reicht es nicht aus, einer Applikation einmal den Zugriff zu gewähren, sondern immer, wenn man eine Applikation neu an einen Flickr-Account bindet, muss dieser der Zugriff gewährt werden. Hier wünsche ich mir deutlich mehr Nutzerfreundlichkeit!

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 22. Juni 2011 in Test

 

Schlagwörter: , , ,

Superbrothers: Swords & Sworcery EP reduziert

SSW I

Capybara Games hat heute den erfolgreichen Spieletitel Superbrothers: Swords & Sworcery im preis reduziert. Die iPhone-only-Variante kostet nur 79 Cent, für die Universal-App muss man nur noch 1,59€ hinblättern. Neben der Apps ist bei iTunes auch ein komplettes Album mit allen Soundtracks für 7,99€ erhältlich.

SSW II

Links
iPhone-only
Universal-App

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 21. Juni 2011 in News

 

Schlagwörter: , , , ,

Erste Widgets für das Notification-Center

Mit iOS 5 hat Apple auch das Notification-Center präsentiert. Auf dem iPhone kann man dort über den Benachrichtigungen noch das aktuelle Wetter und die aktuellen Aktienkurse angezeigt bekommen. In der Keynote vor 8 Tagen hat Apple nicht explizit erwähnt, dass man eine API für Entwickler zur Verfügung stellen wird, mit der es möglich ist, eigene Widgets zu programmieren. Die Entwickler aus der Jailbreak-Szene, die bereits einen tethered-Jailbreak für die erste iOS 5 Beta veröffentlicht haben, nutzen die erwähnter API nun, um einen Grund für den Jailbreak zu schaffen, der, wie ich dachte, mit iOS 5 endgültig verschwunden ist. In einem Video zeigte ein Entwickler nun, wie die Widgets von Dritt-Anwendungen aussehen könnten. Alles in allem ein schönes Konzept.

Man kann nur hoffen, dass Apple hier nicht den Fehler begeht, keine Widgets von Dritt-Applikationen zuzulassen. Ein weiterer Fehler, den man vermeiden könnte wäre es, die Widgets nur für das iPhone bereitzustellen, wo das iPad in der Benachrichtigungsübersicht so viel Platz hat.

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 14. Juni 2011 in News

 

Schlagwörter: , , , , , , ,

[Video] iPad 2 Design + Geschwindigkeit

Bei der Vorstellung des iPad 2 sprach Steve Jobs von einem „all new design“. Des weiteren gehe ich auf die Geschwindigkeit ein, die 2x schneller sein soll, als beim iPad 1. Ob das iPad diese Versprechen halten kann und wie das „all new design“ jetzt aussieht, seht ihr im Video.

 
 

Schlagwörter: , , , , ,