RSS

Schlagwort-Archive: Mac

Appigo Todo 4.4 mit Dropbox-Sync

Die Jungs von Appigo haben heute morgen auf Twitter angekündigt, das neue Update der Todo-App würde viele großartige Neuerungen enthalten. Mit dem heutigen Update der Apps, die für iPhone (Link), iPad (Link) und den Mac (Link) verfügbar sind, erhalten diese die Option, Aufgaben über Dropbox und das lokale Netzwerk zu synchronisieren. Zudem findet der Sync nun im Hintergrund statt. Bisher musste man die Arbeit mit der App unterbrechen, wenn man einen Sync gestartet hatte. Des weiteren synct die App nun automatisch bei Programm-Start und Beendung die Aufgaben mit dem gewählten Dienst.

Mit der Integration von Dropbox ist es nun möglich Projekte auf dem iPhone zu erstellen und diese auf dem iPad als Projekte angezeigt zu bekommen. Mit Toodledo war das bisher aufgrund von Inkompatibilität mit Projekten und Checklisten nicht möglich

Eine Unterstützung von iCloud soll zum finalen Start von iOS 5 folgen.

Appigo is now working on the next major update of Todo to add support for iCloud, a free cloud service that will automatically synchronize tasks on the iPhone, iPad, iPod touch, and Mac. Users who sign up for iCloud when iOS 5 is available will be able to choose iCloud as their task synchronization service in Todo.

via Pressemeldung

Advertisements
 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 18. August 2011 in News

 

Schlagwörter: , , , , , ,

Reverse-Scrolling für Windows

Mit Mac OS Lion hat Apple auch das „natürliche Scrolling“ eingeführt. Wie beim iPhone und iPad Scrollen ihr nun herunter, indem ihr das Scrollrad nach oben schiebt und andersherum. Für Windows gibt es von Microsoft offiziell kein Tool, um diese Funktion nachzurüsten, aber für das Programm AutoHotKey, das hauptsächlich auf Scripten aufbaut, hat sich ein findiger Scripter eine Lösung gebastelt.

Das Gänze mag sich jetzt vielleicht wahnsinnig kompliziert anhören, es ist jedoch genau das Gegenteil. Ihr ladet euch die .exe-Datei von AutoHotKey von dieser Seite und installiert die Datei. Dann seht ihr in den „Eigenen Dateien“ eine Datei, die sich AutoHotKey.ahk nennt. Ihr klickt mit rechts auf diese Datei und klickt auf „Edit script“. Nun seht ihr im Editor einen Text. Dort fügt ihr den Code von unten ein und klickt auf Speichern.

WheelUp::
Send {WheelDown}
Return

WheelDown::
Send {WheelUp}
Return

Nun dürfte das natürliche Scrollen auch auf eurem Windows PC laufen. Falls ihr beim Systemstart ein Problem habt, nämlich, dass Reverse Scrolling nicht aktiviert ist, klickt einfach doppelt auf das AutoHotKey.ahk-Script in den eigenen Dateien.

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 1. August 2011 in News

 

Schlagwörter: , , , , ,

Wer löst die blauen Fenster ab?

Die Zutat, die im Gerüchtekochtopf in der größten Menge vorhanden ist, ist wohl das neue Benachrichtigungssystem. Viele Spekulationen rankten sich um die neue Pop-Ups, die die seit Urzeiten vertretenen Blauen Fenster mit den zwei (oder teilweise der einen) Schaltflächen ablösen. Gut gefallen hat mir die Idee, den Raum über dem Task Switcher zu einer Art Dashboard zu manche und dort wie bei LockInfo alle angefallenen Push-Nachrichten zu sammeln. Per Tipp auf eine dieser Nachricht könnte man die entsprechende Applikation öffnen, oder zum Beispiel Twitter-Mentions oder Direktnachrichten direkt in einem Pop-Up antworten. Neue Push-Nachrichten könnten unter der Statusleiste auf dem Homescreen oder in der gerade verwendeten Applikation angezeigt werden. Per Tipp können diese entsprechend beantwortet oder „weggedrückt“ werden.

Ein Konzept, das diese Idee sehr gut umsetzt hat ein Cydia-Entwickler bereits Anfang des Jahres veröffentlicht. Die entsprechende Erweiterung des Systems nennt sich MobileNotifier und ist kostenlos und der Source ??? erhältlich. MobileNotifier baut auf das oben beschriebene Prinzip auf und integriert dieses sehr Apple-like in iOS.

Des weiteren spricht für dieses System der Push-Benachrichtigungen, dass der Entwickler von MobileNotifier in einem Blog-Eintrag angekündigt hatte, die Arbeit an seinem „Projekt“ in der nächsten Zeit aussetzen werde. Er werde zudem keine Mails oder Twitter-Fragen zu seiner Applikation beantworten.

I’m taking a break from MobileNotifier and Widge for a while. I have other opportunities and priorities currently. I won’t be able to do much (if any) work on the projects, and I won’t have time to respond to many Tweets or emails. The project is in capable hands, with Kyle Adams, Tim Novinger and others (like Marc Easen) keeping things going. This is definitely not goodbye.

via Techcrunch

Bis zum Release von iOS 5 kann man sich immer an dieses Foto Klammern, das die Kollegen von Techcrunch heute morgen veröffentlicht haben und das ein ähnliches System zeigt. Auf dem Bild sieht man zudem zwei neue Twitter-Mentions. Durch diesen Screenshot könnte man schließen, dass sich nach Phill Schiller auch Steve Jobs und Scott Forstall auf die große Twitter-Bühne wagen. So könnte man eventuell auch eine tiefere Integration von Twitter in das System erklären, obwohl man hier wohl fragen muss, ob es sinnvoll ist, nur weil der Chef Twitter nutzt es tiefer ins System zu integrieren.
Stellt euch eure Arbeit vor: Euer Chef entdeckt nun durch den Tipp eines Kollegen Twitter und nutzt es häufig und sehr intensiv. Am nächsten Tag kommt ihr in die Arbeit und auf allen Bildschirmen leuchtet euch ein Tweetdeck-Fenster entgegen, wo ihr euren Nutzernamen und die Tweets eures Chefs und euren Kollegen seht. Der IT-„Fachmann“ eurer Firma hat einfach alle Mitarbeiter bei Twitter angemeldet und Tweetdeck auf ihrem Computer installiert. Zur Verteidigung der „Twitter-im-System“-These muss man wohl sagen, dass Steve Jobs nicht irgendein Chef ist…

 
Ein Kommentar

Verfasst von - 6. Juni 2011 in News

 

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

[Krims Krams] Macbook Pro, Mac OS X 10.7 Lion, FaceTime im Mac AppStore, AppStore Preisreduzierungen, iPad Reduzierungen


    Den ganzen Vormittag arbeitete Apple heute am Online Store, bis es dann um 16 Uhr die neuen MacBook Pro’s hinein geschafft haben. Die neuen Modelle sind mit dem Intel i7 Prozessor ausgestattet und haben eine Taktfrequenz, die von 2,3 GHz Dual-Core (13″) bis zu 2,3 GHZ Quad-Core (17″ + 250€ Aufpreis) reichen. Auch bei der Festplattengröße gibt es eine große Spannweite, die auch SSD’s enthält. Wer sich ein MBP kauft, sollte sich auf jeden Fall die Konfigurationsvarianten anschauen. Mit der neuen Generation führt Apple auch einen neuen Anschluss namens Thunderbolt ein. Dieser kann bis zu 10 Gigabyte pro Sekunde kopieren. Weitere Neuerungen sind eine neue ATI Radeon Grafikkarte und eine HD-‚FaceTime-Kamera‘ (dieselbe wie im iPad II?) Die Preise reichen von 1149€ bis 2499€ mit der Standardkonfiguration.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Eine weitere Mac-spezifische Sache hat mit Mac OS zu tun. Apple hat heute die erste Beta von 10.7 auf die Entwickler losgejagt. Für den Mac registrierte Entwickler können sich diese kostenlos (!) auf der Entwicklerseite herunterladen.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Die FaceTime-App von Apple hat das Betastadium verlassen und ist jetzt für 79 Cent im Mac AppStore zum Download verfügbar. neu ist nur der Fullscreen-Modus, wenn man zwischen zwei MBP’s 2011 telefoniert.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Im AppStore sind heute einige Apps im Preis reduziert oder sogar kostenlos.

    EA verschenkt heute iPhone- und iPad-Version des Wortsuchspiels Boggle. Die App ist lustig und bietet viel Spaß, bei dem man auch Nachdenken muss. Auf jeden Fall eine Ladeempfehlung (AppStore-Link iPad) (AppStore-Link iPhone)

    Neben EA hat auch Gameloft viele Titel im Preis reduziert. Darunter sind viele iPad-, aber auch iPhone-Titel. EIne Übersicht der iPhone-Apps gibt es hier.

    iPad-Preisreduzierungen im Überblick:

    • NOVA 2
    • UNO HD
    • Assisans Creed Altairs Chronicles
    • Gangstar: West Coast Hustle
    • Real Tennis HD
    • Gehirntraining HD
    • Star Battalion HD
    • Prince of Persia: Warrior within HD
    • War in the Pacific
    • Hero of Sparta 2 HD
    • NFL 2011 HD
    • Blokus™ HD
    • Real Football 2010 HD
    • Für immer Shrek ™: Das Spiel HD
    • Hero of Sparta HD
    • Zombie Infection HD
    • Die Geheimnisse des Vatikans HD
    • Frankenstein – Die zerstückelte Verlobte HD
    • Chess Classics HD
    • NFL 2010 HD

    Viel Spaß mit diesen Apps. Alle Reduzierungen gelten nur noch bis morgen

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Kurz nach Appls’s Einladung zum iPad 2 Event hat Media Markt gestern den Preis des 64 GB iPad I (ohne 3G) auf 669€ gesenkt. Wer sich also jetzt noch ein iPad der ersten Generation kaufen will, sollte dort bald zuschlagen, bevor die Lager leer sind.

     
    Hinterlasse einen Kommentar

    Verfasst von - 24. Februar 2011 in Uncategorized

     

    Schlagwörter: , , , , , , , ,