RSS

Schlagwort-Archive: Test

[iOS-App] Verbs IM

Instant Messenger sind auf dem iPhone vorhanden wie Heu auf einem Bauernhof, man braucht ja nur mal in die Soziale Netzwerke-Ketgorie zu schauen. Als gute Kandidaten haben sich unter anderem IM+ und Bejive entabliert. Gestern hat der gute Client Verbs (Link) ein Update auf Version 1.1 erhalten. Nun wird auch das Facebook-Chat-Protokoll unterstützt.

Die App kostet 79 Cent, für 3,99€ kann jedoch noch eine Pro-Version hinzugekauft werden, die dann untere anderem Push-Benachrichtigungen bei neuen Nachrichten bietet. Die App unterstützt als Dienste Google Talk, AIM, MobileMe und (neu) den Facebook-Chat. Einzelne Unterhaltungen werden in verschiedenen Tabs dargestellt, ein Wechsel ist schnell und unkompliziert möglich.

Advertisements
 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 18. August 2011 in App, News, Test

 

Schlagwörter: , , , , ,

[iOS-Apps] Programmieren mit dem iPad: Textastic und Gusto

Mit dem iPad programmieren? Klingt erstmal komisch, weil man keine .exe-Dateien ausführen kann. Für die Web-Entwicklung und auch das kurzfristige und mobile Ändern von Code eignet sich das Tablet jedoch ideal. Mit den entsprechenden Apps kommt dann der Code auch auf das iPad.

Gezeigte Produkte:
Textastic – Alexander Blach

Gusto – Horse and the Rook

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 18. August 2011 in App, Podcast, Test

 

Schlagwörter: , , , , , ,

[iOS-App] Puerto Rico HD: Der Brettspielklassiker nun auch auf dem iPad

Puerto Rico von Ravensburger ist als Brettspiel sehr erfolgreich auf dem Markt unterwegs. Nun hat der Verleger den Sprung auf das iPad gewagt. Die Applikation kostet 5,49€ und benötigt nur 16 MB. Eine iPhone-Anpassung ist bisher noch nicht vorhanden.

 

Spielprinzip und -ziel

Das Spielprinzip ist sehr einfach: Man baut Gebäude oder Plantagen an auf denen Mais, Indigo, Zucker, Tabak und Kaffee wachsen. Um die Produkte der Plantagen verarbeiten und anschließend verkaufen zu können, benötigt man (außer bei Mais) entsprechende Gebäude. Diese Gebäude kann man in der „Bauphase“ des Spiels bauen. Dafür zahlt man einen bestimmten Geldbetrag und erhält hierfür am Ende des Spiels Siegpunkte. Es beginnt immer der Spieler mit seinem Zug, dessen Bild am rechten Rand des Bildschirms mit der Gouverneurs-Flagge markiert ist. Das Spielgeschehen ist in 7 Spielphasen unterteilt, in denen jeder Spieler eine Aktion ausführen kann. So kann man in der Bauphase zum Beispiel ein neues Gebäude bauen und in der Handelsphase geerntete Waren verkaufen. Ziel des Spiels ist es, möglichst viele Siegpunkte zu erspielen. Diese erhält man hauptsächlich durch den Verkauf von Waren und für jedes errichtete Gebäude.

Privilegien

Zu Beginn einer neuen Runde muss sich jeder Spieler einen „Beruf“ aussuchen, der mit bestimmten Privilegien verbunden ist. So kann der Baumeister zum Beispiel Gebäude mit dem Rabatt von einer Dublone (Spielwährung) bauen. Für jede Runde, in der ein Beruf von keinem Spieler ausgewählt wurde, erhält diese eine Dublone an Wert dazu. Ist zum Beispiel der Beruf des Kapitäns eine Runde lang nicht ausgeführt worden, bekommt der Spieler, der ihn als nächstes auswählt, eine Dublone geschenkt. Den entsprechenden Wert kennzeichnet eine Dublone in der rechten unteren Ecke der jeweiligen Berufsabbildung (siehe Screenshot).

Grafische Gestaltung

Brettspiele können aufgrund des geringeren Rechenanspruchs auf dem iPad oder dem iPhone gewöhnlich mit einer sehr hohen Grafik aufwarten. Auch Puerto Rico HD macht hier keine Ausnahme und überzeugt mit detaillierter Gestaltung des gesamten Spiels. Fast durchgängig setzt Ravensburger auf ein Design, das sehr gut in die Zeit des Spielgeschehens passt.

Spielspaß

Wie bei der Brettspiel-Variante, ist auch bei Puerto Rico auf dem iPad die Geschichte nicht immer gleichverlaufend, sondern jedes Spiel bietet neue Variationen und Herausforderungen, damit ist auch die Langzeitmotivation gegeben.

Eine weitere Möglichkeit des Spiels bietet der Online-Modus über Apples GameCenter. Dort sind Multiplayer-Partien mit bis zu drei Freunden oder zufälligen Mitspielern möglich. Zudem werden dort, die, am Ende eines jeden Spiels erreichten, Scores verteilt, was einen spannenden Wettkampf garantiert.

Fazit

Ravensburger macht mit Puerto Rico HD einen guten Schritt in Richtung qualitativ hochwertiger Brettspiele auf dem iPad. Die gute Grafik und die Langzeitmotivation rechtfertigen auch die Ausgabe von 5,49€. Die tolle GameCenter-Integration rundet den Auftritt zusätzlich ab.

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 15. August 2011 in App, Test

 

Schlagwörter: , , , ,

[Video] Plants vs Zombies HD

Im Spiel Pflanzen gegen Zombies greifen Zombies dein Haus an. Mit Pflanzen versucht man die eigene Haut zu retten. Wie das Spiel funktioniert und ob sich die 5,49€ lohnen, die im AppStore dafür verlangt werden, zeige ich euch in dieser Ausgabe.

AppStore-Link Plants vs Zombies HD

Bild via Popcap.com

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 3. August 2011 in App, Podcast, Test

 

Schlagwörter: , , , ,

[iOS-App] Handoff – Desktop-Browserseiten an das iPhone/ iPad weitergeben

Wenn man seinen Computer nicht nur zum Spielen nutzt (und selbst dann) sollte man schon öfters auf das Problem gestoßen sein, das man auf dem Desktop-Browser eine Seite geöffnet hat, dann jedoch das Haus verlassen will, oder die Seite durch das Haus tragen will, um sie anderen Leuten zu zeigen. Man kann nun natürlich den Link per Mail an sich selber schicken, ihn twittern, oder auf Facebook veröffentlichen, aber warum sollte man einen dieser komplizierten Wege gehen, wenn es auch eine einfache Lösung gibt?

Die Applikation, die genau diesen Zweck erfüllt, nennt sich Handsoff und kostet 1,59€ im AppStore. Die Browser-Erweiterungen für Safari, Firefox und Chrome sind kostenlos auf der Website zu erhalten. Nachdem ihr die Anwendung auf euren Geräten und in eueren Browsern installiert habt, müsst ihr euch noch mit eurem Account anmelden, bzw. einen neuen erstellen. Wie im oberen Bild zu sehen, erscheint bei der Safarierweiterung eine kleine Leiste, in der ihr das gerät auswählen könnt an das ihr pushen wollt. Alternativ könnt ihr einfach nichts anklicken und die Seite wird an alle Geräte gepusht.

Auf den Push könnt ihr direkt reagieren, wenn ihr Handoff jedoch nur als Lesezeichensynchronisation nutzen wollt, könnt ihr den Push einfach wegdrücken. Das Icon auf dem Homescreen zeigt für jeden verpassten Push ein Badge.

Wenn ihr dann die Applikation aufruft, seht ihr alle eingegangenen Pushs der App. Ihr könnt sie nun nach einander anschauen oder einzelne aus der Historie löschen.

Fazit:
Handoff bietet eine tolle Möglichkeit, Seiten schnell vom Desktop an die mobilen Geräte weiterzugeben. Die Geräte müssen dazu nicht einmal im selben Netzwerk sein, sondern nur den selben Account nutzen. Schade ist, das es keine Möglichkeit gibt, per Bookmark vom mobilen Browser Seiten an den Desktop-Browser zu senden. Die 1,59€ sind in die Universal-Applikation jedoch gut investiert.

 
Ein Kommentar

Verfasst von - 3. August 2011 in App, Test

 

Schlagwörter: , , , , , , ,

[iOS-App] Der Fotoguide

Hat sich schon mal jemand von euch gefragt, was eigentlich die Schärfentiefe oder die Brennweite ist? Viele dieser Begriffe sind für die Standard-Urlaubsfotos zwar irrelevant, aber sobald man anfängt mehr als lächelnde Leute am Strand fotografiert, sollte man sich mit diesen Fachwörtern auseinandersetzen. Hier helfen auch keine Wikipedia-Artikel weiter, weil man hier in jeder Begriffserklärung vor neue Wörter gestellt wird, die man nachschauen muss. Für 1,59€ erhält man mit „Der Fotoguide“ eine Applikation, die Fachwörter sehr verständlich erklärt.

Die Universalapplikation ist in 4 Kategorien unterteilt. In der Rubrik Fototipps werden Fachbegriffe sinnvoll und verständlich erklärt. Zu jedem Begriff und dessen Beschreibung gibt es Bilder und teilweise sogar Bildreihen, durch die sich mit einem Schiebergeschäft durchschollen lässt.

In der Kategorie iPhone/ iPod wird die Kamera.app von iOS mit allen Funktionen genauestens erklärt. In der Rubrik Fotoquiz warten schwierige Fragen auf euch, die ihr mit eurem neu erlernten Wissen jedoch gut beantworten könnt. Der letzte Reiter in der Bar führt zu einem großen Lexikon, das viele Begriffe erklärt und auf passende andere Einträge verlinkt.

Fazit:
Der Fotoguide bietet viele Möglichkeiten um mit Fachbegriffen aus der Welt der Fotografie vertraut zu werden. Das Fotoquiz rundet das Gesamtpaket zusätzlich ab. Wünschenswert wäre teilweise jedoch noch der Einbau von Videos, um die Wirkung der ein oder anderen Einstellung in der Praxis zu verdeutlichen.

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 27. Juli 2011 in App, Test

 

Schlagwörter: , , , ,

[Video] To-Fu: The Trials of Chi

Heute noch kostenlos zu erwerben ist das Spiel To-Fu: The Trials of Chi. Im Spiel steuert man einen kleinen To-Fu-Würfel durch gefährliche Welten, mit dem Ziel einen Glückskeks zu erreichen.

AppStore-Links:

To-Fu: The Trials of Chi (iPhone)
To-Fu: The Trials of Chi HD (iPad)

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 27. Juli 2011 in App, Podcast, Test

 

Schlagwörter: , , , , ,