RSS

Schlagwort-Archive: HTC 7 Mozart

Eine Woche ohne iPhone: Fazit

Fazit der WocheHeute Morgen ging die Woche ohne iPhone dann zu Ende und ich muss sagen, dass mir das Windows Phone sehr gut gefallen hat. Das Smartphone von HTC hat auch am Wochenende einen soliden Alltagsbegleiter dargestellt. Vor allem die Kamera ist mir sehr ans Herz gewachsen, sodass mir der Umstieg auf mein iPhone 3G heute morgen schwer fiel. Trotzdem war es auch ein sehr schönes Gefühl, wieder Applikationen nutzen zu können, die es auf dem WP nicht gibt (z. B. WhatsApp, Instagram).
Weitere Eindrücke der Woche:
Mit dem Windows Phone habe ich in der gesamten Woche fast gar nicht gespielt. Gut gefallen hat mir zwar, dass man alle Apps kostenlos testen kann, aufgrund der Preise (und vielleicht weil es sich um ein Testgerät handelte, dass ich nur drei Wochen nutze darf) habe ich mir keine einzige Applikation im Markt gekauft. Die Spiele waren zwar alle schnell, aber die Begeisterung hielt sich in Grenzen.
Mein iPhone hatte heute morgen beim Einschalten noch 100% Akku.
Trotz HD.-Videoaufnahmen habe ich die Videofunktion selten genutzt, was unter anderem daran lag, dass man kein Tap-To-Focus wie beim iPhone nutzen kann, was aber auch im Foto-Modus fehlt.

So viel zum Windows Phone-Test. Nun werde ich mich wieder iOS-Applikationen zuwenden. Falls ihr noch Fragen haben solltet, schreibt einfach hier einen Kommentar oder sprecht mich auf Twitter an.

20110620-182111.jpg

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 20. Juni 2011 in Test

 

Schlagwörter: , , , ,

Eine Woche ohne iPhone: Tag 5

Endlich Wochende mit dem Windows Phone. Heute will ich den Fokus auf dem „Lockscreen“ setzten. Im Gegensatz zum iPhone entriegelt man das WP indem man von unten nach oben slidet. Unter iOS 4.x werden auf dem Homescreen nur Benachrichtigungen und davon auch nur die aktuellsten angezeigt. Unter iOS 5 hat sich daran ja einiges geändert. Beim HTC (und allen anderen Windows Phones) bekommt man auf dem Lockscreen neben dem nächsten Kalenderevent alle Nachrichten und verpassten Anrufe an. Auch ein Indikator für ungelesene Mails ist dabei. Hinter den Nachrichten etc. wird ein selbst gewählter Hintergrund angezeigt. Angesprochen habe ich eben schon die Benachrichtigungen. Im Gegensatz zum iPhone gibt es leider nicht mal eine Push-System, bzw. es gibt eines, aber die Apps, die es nutzen könnten, nutzen es nicht. Die offizielle Twitter-Applikation kann bei neuen Erwähnungen oder Direktnachrichten nicht den Nutzer benachrichtigen. Hier wünsche ich mir von Microsoft und auch den App-Entwicklern eine Nachbesserung. Laut verschiedener Weblogs gibt es doch einen Push-Service, der jedoch anscheinend von (zum Beispiel) der Twitter-App nicht benutzt wird. Hier wünsche ich mir eine Nachbesserung von App-Entwicklern.

Fazit Tag 5: Mehr Kritik aber auch Lob an den Lockscreen. Immer noch bin ich positiv erfreut.

 
2 Kommentare

Verfasst von - 17. Juni 2011 in Test

 

Schlagwörter: , , , , ,

Eine Woche ohne iPhone: Tag 4

Der vierte Tag ist nun auch fast vorüber. Mein iPhone habe ich seit Sonntag Abend nicht mehr benutzt. Im Einsatz ist bei mir seitdem nur das HTC 7 Mozart. Aufgefallen ist mir seit Montag, dass man mit einer gut funktionierenden Sprachsteuerung einige Schritte weiter kommt, ohne das teilweise* unübersichtliche Menü nutzen zu müssen. Ich bin gespannt, was wir hier von Apple zusammen mit Nuance sehen werden. Die Gerüchte halten sich ja nun bereist einige Zeit… Wie ich es bereits im Video demonstriert habe, kann man durch die Sprachsteuerung im Gegensatz zu iOS auch Applikationen starten. Aufgefallen ist mir zudem, dass man mit der integrierten Suchtasten und damit verbunden Bing keine lokalen Applikationen suchen kann. Eine Suche wie Spotlight fehlt hier komplett, obwohl sie durch die Such-Sensortaste sehr gut hätte integriert werden können. Im Marketplace werde ich in den letzten beiden Tagen immer damit Abgespeist, dass die Suche nicht nutzbar wäre, was sie leider nicht nutzbar macht. 🙂 Gestern hatte ich über das fehlende Multitasking berichtet, und dabei vergessen zu erwähnen, das Microsoft bereits Anfang des Monats das „Mango“-Update für diesen Herbst angekündigt hatte, dass diese Funktionalität mit sich bringt. In den letzten Artikeln habe ich immer die Preisunterschiede zum AppStore erwähnt. Ich habe nun ein paar Applikationen herausgesucht, die es sowohl für das iPhone wie auch für das Windows Phone gibt. Falls es euch wundert, dass es sich hier meistens um Spiele handelt, das liegt daran, dass fast nur Spiele den Sprung vom iPhone auf das Windows Phone geschafft haben. Es gibt zwar Apps, die iPhone-Programmen gleich kommen, dann aber andere Namen und Hersteller haben, weswegen ich sie hier aus dem Vergleich ausgelassen habe.

20110616-200100.jpg

Fazit Tag 4: Vor allem die Sprachsteuerung stimmt mich heute sehr positiv. Als iPhone-Nutzer fehlt mir aber die Spotlight-Suche. Die Preisunterschiede sind mir beim Suchen der Apps heute erst wirklich deutlich geworden, da sie mir vorher nur vereinzelt aufgefallen sind.

*Das eigentliche Startmenü mit der Kachelansicht halte ich für alles andere als unübersichtlich. Kritisch und eher unübersichtlich finde ich das Menü, das man erreicht, wenn man auf dem „Homescreen“ nach rechts schiebt. Die, dann erscheinende Liste, halte ich jedoch wegen der fehlenden Sortiermöglichkeit für sehr unübersichtlich. In dieser Liste kann ich zum Beispiel wichtige Apps nicht nach oben verschieben.

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 16. Juni 2011 in Test

 

Schlagwörter: , , , , ,

Eine Woche ohne iPhone: Tag 3

Der dritte Tag der Woche ist bereits im vollen Gange. Das HTC macht immer noch eine gute Figur. Der heutige Artikel geht mehr um Bilder, aber auch meine Eindrücke werden nicht zu kurz kommen. Was mir im Laufe des Tages heute und eigentlich schon die ganzen drei Tage lang auf dem Herzen liegt, ist das fehlende Multitasking des Geräts zu erwähnen. HTC hat hier ein wahnsinnig schnelles Gerät auf den Markt gebracht, dass zumindest bei technischen Spezifikationen locker mit dem iPhone 4 mithalten kann. Leider versaut das fehlende Multitasking hier einiges, weil selbst die einfachen Apps wie Twitter immer neustarten und -laden müssen, was viel Zeit kosten kann. Vom meckern aber jetzt weg zu anderen Eindrücken. Erstaunlich schnell gewöhnt man sich an den Lockscreen, den man zum entriegeln von unten nach oben ziehen muss. Auch an die deaktivieren Sensortasten (auf dem Lockscreen und im Standby) gewöhnt man sich gut und leicht. Gestern habe ich die Tastatur noch gelobt, heute hatte ich meine ersten Probleme mit ihr. Die Tasten liegen noch näher zusammen als beim iPhone, was schnelles Tippen erschwert. Der Browser lädt Seiten sehr schnell, aber nachdem ich gestern für den Zugang zu unserem Schulnetzwerk irgendwas umgestellt hatte, musste ich heute die kompletten (Browser-) Einstellungen zurücksetzen, um überhaupt wieder Seiten öffnen zu können. Aufgefallen ist mir zudem, dass der Bildschirm sich nach einer bestimmten Zeit verdunkelt, die Tips, dann aber immer noch als richtige Berührung annimmt, was dazu führt, dass man ihn nur antippt, um das Handy nicht zu sperren und dann irgendeine App startet. Die Gesprächsqualität ist gut. Der integrierte Lautsprecher hat eine akzeptablen Tön, der für die Systemtöne und Telefonate reichen mag, für Musik (wie alle Handylautsprecher) ungeeignet ist. Schön ist die direkte Integration von Google Mail in das System, was den Sync von Kalender und Kontakten erleichtert. Der automatische Abruf von Mails will bei mir immer noch nicht gelingen

Fazit Tag 3: Bebildert und immer noch nicht enttäuscht neigt sich der dritte Tag dem Ende zu. Unten habe ich ein paar Beispielbilder der Kamera eingebettet, eins mit Blitz und eins ohne. Die starke Geschwindigkeit des Handys macht immer noch Spaß, obwohl Apps und Spiele deutlich teurer sind, als auf dem iPhone.

20110615-165622.jpg

20110615-165627.jpg

20110615-165634.jpg

20110615-165653.jpg

20110615-165709.jpg

20110615-165721.jpg

20110615-165700.jpg

 
Ein Kommentar

Verfasst von - 15. Juni 2011 in Test

 

Schlagwörter: , , , , ,

Eine Woche ohne iPhone: Tag 2

Wieder unbebildert heute der zweite Tag ohne iPhone. Zum ersten Mal hat sich mein Windows Phone mit in die Schule getraut. Nach dem Rumreichen durch den Freundeskreis waren wir alle der Meinung, das Handy habe eine sehr schön gestaltete Rückseite, die sich gut der Hand anpasst. Die Rückseite besteht aus drei Teilen, die miteinander verbunden sind. Das unterste Teil lässt sich zum Sim-Karten- und Akku-Wechsel (weiterer Vorteil) abnehmen. Die Kamera macht sehr gute Bilder. Leider wird das Handy vom iPad und dem Kamera Connection Kit nicht als Kamera erkannt, was es deutlich schwerer macht, die Bilder auf das iPad zu bekommen. Wie im Video bemängelt, fehlt dem Handy leider die Frontkamera. Im mager besetzten AppStore finden sich zudem keine Applikationen, die die Art von WhatsApp erfüllen, um kostenlos SMS an seine Freunde mit iPhone, Windows Phone,… Zu schicken. Deswegen wird auch meine Handyrechnung diesen Monat deutlich höher ausfallen. Die SMS-App ist aber trotzdem nutzbar und auch die Tastatur bringt fast keine Probleme bei der Nutzung mit sich. Die automatische Verbindung zu WLAN-Netzwerken funktioniert nicht ganz so zuverlässig wie mit dem iPhone. Im Browser war es für mich leider nicht möglich in unserem Schulnetzwerk anzumelden. Für die Anmeldung muss man eine Seite besuchen, bzw. wird auf diese umgelenkt um dort die Zugangsdaten (Nutzername und Passwort) einzutragen. Zu kleineren Problemen führte bei mir, dass das Startmenü nicht automatisch entstandene Zwischenräume zwischen Applikation, bzw. Ions füllt.. So kann man schnell eine große Liste von Apps haben, die sich zudem nicht durchsuchen lassen.

Fazit Tag 2 Ich bin immer noch sehr positiv erfreut an dem Handy. Für Alltagsaufgaben ist es alle Mal geignet. Durch das Fehlen von (für mich) wichtigen Apps wie WhatsApp oder Reeder gibt es vor allem im AppStore Marketplace noch Nahcbesserungsbedarf.

 
Ein Kommentar

Verfasst von - 14. Juni 2011 in News

 

Schlagwörter: , , ,

Eine Woche ohne iPhone: Tag 1

Heute Morgen war es dann so weit: Ich habe mein iPhone ausgeschaltet und in eine Schublade gesteckt. Mein ständiger Begleiter wird nun eine Woche lang nicht das Apple-Smartphone, sondern das HTC 7 Mozart sein. Mein iPhone wird eine Woche lang in meiner Küchen-Schublade zwischen Messern und Löffeln verstauben (Keine Angst, es wird nicht verkratzen, es ist geschützt verpackt :-)). Nun kommen wir aber zum eigentlichen Teil meines Artikels: Dem ersten Tag mit dem Windows Phone.

Tag 1: Anders als erwartet, verlief Tag 1 durchaus positiv. Alle Aufgaben, die mein iPhone in meinem normalen Tag erfüllt, hat auch das THC eindrucksvoll gemeistert. Es hat meine Mails und SMS empfangen und auch den eine oder anderen Schnappschuss aufgenommen. Positiv fällt beim Fotografieren der schnelle Zugriff auf die Kamera-App auf, der durch eine Hardware-Taste an der Seite gut gelöst wurde. Auch auf der digitalen Tastatur lässt es sich gut schreiben. Alle „Standard“-Apps haben ihre Dienste gut erfüllt, gehen in der Funktionalität aber leider auch nicht weiter als nötig. Die direkte Twitter-Integration, die ich von der iOS 5 Beta gewohnt war, fehlt hier. Mails ruft das Handy auch in eher willkürlichen Abständen ab. Vor allem die Power des Geräts bemerkt man beim Spielen von XBOX-Live-Games wie Monkey Ball oder Doodle Jump. Der AppStore Marketplace (Wegen Patente der Firma Apple Inc. wichtig) erscheint sehr durchdacht, obwohl auf der Seite mit der Top-App zu viel Platz verschwendet wird. An das Konzept der Kacheln und dem Wischen gewöhnt man sich schneller, als ich gedacht hatte.
Leider fehlt dem System die Funktion einen Screenshot machen zu können, weswegen sich dieser zu einem reinen Text entwickelt hat…

Fazit Tag 1 Def positive Verlauf und die guten Erfahrungen mit dem Windows Phone 7 stimmen mich positiv auf dem Rest der Woche ein. Ob ich morgen nach dem ersten Schultag immer noch so begeistert bin, oder ob sich meine Meinng ändert, wird sich zeigen müssen.

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 13. Juni 2011 in News, Test

 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

[Test + Video] HTC7 Mozart

Angekündigt hatte ich bereits vor längerer Zeit ein Video über das HTC 7 Mozart mit Windows Phone 7. Nun habe ich das versprochene Test-Video aufgenommen und hochgeladen. Im Video gehe ich auf das Aussehen des Handys und das System ein. Das Vergleichsvideo mit dem iPhone 4 gibt es in der nächsten Woche.

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 11. Juni 2011 in App, Podcast

 

Schlagwörter: , , , , , ,