RSS

Sicherheitslücke in iOS war schlimmer als gedacht

27 Jul

Die Firma Recurity Labs hat eine Website erstellt, mit der sich zeigen lässt, was für fatale Folgen die Sicherheitslücke in iOS bis Version 4.3.5 haben könnte. Unter der Adresse https://issl.recurity.com könnt ihr testen, ob euer Gerät gefährdet ist (alternativ schaut ihr in den Einstellungen, ob ihr iOS 4.3.5 auf euerem iPhone/ iPad installiert habt. Wenn ihr die Seite aufruft und das iPhone/ iPad nicht anzeigt, die Identität der Seite könne nicht überprüft werden, dann ist euer Gerät gefährdet.

Die Seite versucht euer iPhone mit einem gefälschten https-Zertifikat auszutricksen. Die Versuchsseite richtet auf euerem iPhone/ iPad keinen Schaden an, möglich Seiten die einem böses wollen, könnten jedoch alle Daten aus dem iPhone auslesen. So wären zum Beispiel Paypal-Passwörter so gut wie öffentlich.

Dringend empfiehlt sich also das Update auf iOS 4.3.5.

via H-Online

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 27. Juli 2011 in News

 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Auf den Artikel mit der eigenen Meinung oder einer Frage reagieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: