RSS

Eine Woche ohne iPhone: Tag 4

16 Jun

Der vierte Tag ist nun auch fast vorüber. Mein iPhone habe ich seit Sonntag Abend nicht mehr benutzt. Im Einsatz ist bei mir seitdem nur das HTC 7 Mozart. Aufgefallen ist mir seit Montag, dass man mit einer gut funktionierenden Sprachsteuerung einige Schritte weiter kommt, ohne das teilweise* unübersichtliche Menü nutzen zu müssen. Ich bin gespannt, was wir hier von Apple zusammen mit Nuance sehen werden. Die Gerüchte halten sich ja nun bereist einige Zeit… Wie ich es bereits im Video demonstriert habe, kann man durch die Sprachsteuerung im Gegensatz zu iOS auch Applikationen starten. Aufgefallen ist mir zudem, dass man mit der integrierten Suchtasten und damit verbunden Bing keine lokalen Applikationen suchen kann. Eine Suche wie Spotlight fehlt hier komplett, obwohl sie durch die Such-Sensortaste sehr gut hätte integriert werden können. Im Marketplace werde ich in den letzten beiden Tagen immer damit Abgespeist, dass die Suche nicht nutzbar wäre, was sie leider nicht nutzbar macht.🙂 Gestern hatte ich über das fehlende Multitasking berichtet, und dabei vergessen zu erwähnen, das Microsoft bereits Anfang des Monats das „Mango“-Update für diesen Herbst angekündigt hatte, dass diese Funktionalität mit sich bringt. In den letzten Artikeln habe ich immer die Preisunterschiede zum AppStore erwähnt. Ich habe nun ein paar Applikationen herausgesucht, die es sowohl für das iPhone wie auch für das Windows Phone gibt. Falls es euch wundert, dass es sich hier meistens um Spiele handelt, das liegt daran, dass fast nur Spiele den Sprung vom iPhone auf das Windows Phone geschafft haben. Es gibt zwar Apps, die iPhone-Programmen gleich kommen, dann aber andere Namen und Hersteller haben, weswegen ich sie hier aus dem Vergleich ausgelassen habe.

20110616-200100.jpg

Fazit Tag 4: Vor allem die Sprachsteuerung stimmt mich heute sehr positiv. Als iPhone-Nutzer fehlt mir aber die Spotlight-Suche. Die Preisunterschiede sind mir beim Suchen der Apps heute erst wirklich deutlich geworden, da sie mir vorher nur vereinzelt aufgefallen sind.

*Das eigentliche Startmenü mit der Kachelansicht halte ich für alles andere als unübersichtlich. Kritisch und eher unübersichtlich finde ich das Menü, das man erreicht, wenn man auf dem „Homescreen“ nach rechts schiebt. Die, dann erscheinende Liste, halte ich jedoch wegen der fehlenden Sortiermöglichkeit für sehr unübersichtlich. In dieser Liste kann ich zum Beispiel wichtige Apps nicht nach oben verschieben.

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 16. Juni 2011 in Test

 

Schlagwörter: , , , , ,

Auf den Artikel mit der eigenen Meinung oder einer Frage reagieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: