RSS

[News] AppStore-Krims-Krams

18 Feb

Im AppStore und drumherum ist in letzter Zeit ganz schön viel los.

Das ZDF hat die Entwicklung eigener iOS-Software angekündigt. Da die Tagesschau-Applikation schon großer Belietheit erfreut, will sich nun auch das zweite deutsche Fernsehen auf dem iPHone und dem iPad entablieren. Eienn Schritt dahin machte man schon, als man die Mediathek in HTML5 umwandelte, nun will man einen Schritt weiter gehen und eine Mediathek-App auf die Geräte bringen.

Des weiteren hat der Entwickler des Erfolgsspiels Angry Bird mit geteilt, dass sein Klassiker täglich 200 Millionen Stunden auf den mobilen Geräten gespielt werde. Dazu zählt jedoch nicht nur das iPhone und das iPad, sondern auch die Android-Telefone. Bald Im März wird das Entwickler-Team Rovio eine Fortsetzung von Angry Birds mit dem Namen Angry Birds Rio vorstellen. Diese wird in Zusammenarbeit mit 20th Century Fox erscheinen. (Blog-Eintrag Rovio Blog)

Die nordrheinwestfälische Polizei ist seit heute morgen im AppStore vertreten. Die App bietet eine Notruffunktion mit Lokalisierung, Fandungsmeldungen und regionale Nachrichten. (AppStore-Link)

Auch ein Neuzugang ist das Denkspiel think!, welches es vom Brett auf das iPhone geschafft hat. Aktuell noch für 1,59€ im Store zu haben, ist es auf jeden Fall einen Blick wert. Auch erste Rezensionen stellen die App als sinnvolle Investition dar, wenn man von den Startbugs absieht, die laut Nutzern kommen, wenn die App auf das Gamecenter zugreift. Loggt man sich dort aus, treten diese Fehler nicht mehr auf.

via ifun.de

Zu guter Letzt der erwähnenswerten Neuerscheinungen bleibt noch ein Sehtest für das iPhone zu erwähnen. Die App ersetzt jedoch nicht den Gang zum Optiker, sie soll nur auf „altersbedingter Makuladegeneration“ aufmerksam machen. Auch die ARD hat bereits über diese App berichtet. Der Bericht ist noch in der Mediathek zu finden (Link).

via ifun.de

Apple hat seine AppStore-Review-Guidelines etwas verschärft, was es den Entwickler schwerer macht, Hintertüren in ihre Apps einzubauen, die zum Beispiel eine Taschenlampe nach Enigabe eines Geheimcodes zum UMTS-Modem umfunktioniert. Entwickler, die eine solche App in den Store bringen, sollen nach Bekanntwerden und Löschen der App 4 Montnate lang ihre Entwicklerlizenz entzogen bekommen.

via ifun.de

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 18. Februar 2011 in Uncategorized

 

Schlagwörter: ,

Auf den Artikel mit der eigenen Meinung oder einer Frage reagieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: