RSS

Test: miCal

03 Nov

miCal (1,59€)
Genres: Produktivität
Kaufempfehlung: Ja

Die Kalender-App von Apple ist nicht schlecht. Man kann mit ihr die Termine, die man hat gut verwalten, wenn man aber sehen will, welche Termine man noch in dieser Woche hat, sich also eine Wochenansicht anzeigen lassen will, scheitert der Kalender. Im AppStore gibt es für diesen Zweck mehrere Lösungen, ich habe mich für miCal entschieden, da diese Applikation zur Zeit auf Platz 1 der Top10 steht.

Nachdem miCal kurz die Termine mit den Kalender synchronisiert hat, kann man schon auf sie zugreifen. Unten Links kann man auf die Einstellungen und die Geburtstage, usw. zugreifen. Daneben sieht man eine Uhr, über die man in eine Tagesansicht kommt, in der man oben Links eine Uhr sieht. Rechts daneben sieht man eine Monatsubersicht, des aktuellen Monats. Wenn man auf die 1 neben der Urh unten tippt kommt man in die Tagesansicht. Indem man nach rechts oder Links wischt, kommt man zu dem nächsten/ vorherigen Tag. Weiter bei der 7 kommt man in die oben erwähnte Wochenansicht, in der schön die Termine der gewählten Woche angezeigt werden. Mit einem Doppeltipp auf einen Tag kann man dort neues Event hinzufügen. Weiter in der unteren Leiste. Als nächstes steht dort die 31. Wie zu erwarten kommt man dort zu der Monatsansicht. Auch dort kann man per Doppeltipp ein neues Event erstellen. Dann weiter in der Leiste: Sie Jahresansicht (365). Dort ist es nicht möglich ein Event per Doppeltipp zu erstellen. Ein Event kann man weiterhin per Tipp auf das Kreuz unten rechts erstellen.
Wenn man eine Termin erstellt, hat man die selben Optionen, die man auch bei dem normalen Kalender hat, wenn man mal davon absieht, dass man bei dem Ort auch einen Kartenausschnit zuordnen kann. Zudem kann man mehr als 2 Alarme hinzufügen.
miCal arbeitet mit einer iOS 4.x API, wodurch die Applikation auf den Kalender und die Events zugreifen kann. Diese Tatsache macht dieses OS zur Pflicht.

Fazit: Die Applikation miCal bietet ein paar tolle Funktionen, die der Kalender von Apple noch nicht bietet. Auch der Preis ist vertretbar, deswegen eine klare Kaufempfehlung.

 
Kommentare deaktiviert für Test: miCal

Verfasst von - 3. November 2010 in Uncategorized

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

 
%d Bloggern gefällt das: