RSS

Test: Activity Touch Monitor

23 Sep

Heute mal wieder ein Test, nachdem ich fast eine Woche inaktiv war. Im AppStore bin ich heute afuf eine interessante App gestoßen, die ich mir zum testen (und benutzen) natürlich auch gleich runtergeladen hae, weil ich immer auf der Suche nach guten Battery-Apps bin.
Activity Touch Monitor
Die App ist einfach aufgebaut und zeigt übersichtlich Informationen über das iPhone/iPod Tocuh/iPad. Die App ist eine Universal-App, die also auch auf dem iPad läuft. Wenn man die App startet sieht man unten am Bildschirmrand eine Zeile, die an das Dock aus iOS 3.x errinnert. In diesem Dock liegen 4 Symbole, über die man alle Infos des Programmes anzuschauen. Oben sieht man den Namen des Gerätes, darunter das Model und die UDID. Darunter findet man die Anzahl der Prozessoren, den vorhandenen Arbeitsspeicher Speicherkapazität. Weiter unten sieht man, wie viel RAm noch frei ist und wie viel des Flash-Speichers boch frei ist. Zudem sieht man noch den Stand der Batterie, die WLAn-Verfügbarkeit und die WLAn-Adresse.
Tippt man unten auf den Knopf rechts neben Information kommt man in eine Übersicht, in der man detaillierte Infos über der Verbrauch des iPhones ansehen kann.
In der Bar unten ein Icon weiter rechts kommt man in die Infos zu dem Akku. Wer eine Standard-Batterie-Level-App kennt, wird sich auch in dieser Statistik gut zurechtfinden. Oben sieht man eine Batterie, die mit dem aktuellen Stand des Akkus gefüllt ist. Links neben dem Akku sieht man, eine Prozentangabe zum Füllstand des Akkus. Rechts neben dem Akku sieht man einen Button, über den man den Sound an-/ausstellen kann, den das iPhone abspielen kann, wenn der Akku geladen ist. darunter sieht man Zeitangaben, wie lange man verschiedene Dienste des Gerätes noch nutzen kann, bevor der Akku alle ist.
Noch ein Icon weiter rechts kann man sich alle Prozesse anschauen, die auf dem iPhone laufen und zu den verschiedenen Diensten den verbrauchten Arbeitsspeicher und die Wichtigkeit. Diese Funktion ist klasse, wenn man sehen will, wie viel RAM die Apps benötigen, die über Multitasking im Hintergrund laufen.
Fazit: Die (noch) kostenlose App Activity Touch Monitor besitzt alles, was man von einem guten Dienstprogramm erwarten kann. Da die App (noch) kostenlos ist, empfehle ich euch einen Dwonload auf jeden Fall. Man kann mit der App alle nützlichen Infos, die man über sein iPhone und die technische Ausstattung des Devices wissen will. Mir hat die App schon gute Dienste erwiesen. Auch die Funktion, die mit dieser Akkuladung, verbleibende FaceTime-Zeit anzuzeigen, vermisse ich bei den meisten anderen Apps.

 
Kommentare deaktiviert für Test: Activity Touch Monitor

Verfasst von - 23. September 2010 in Uncategorized

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

 
%d Bloggern gefällt das: